Wohin mit dem Polystyrol?

Die Diskussionen um die Verwendung von Polystyrol zur nachträglichen Dämmung von Außenfassaden reißen nicht ab. Zwar ist der Baustoff sehr effizient und kostengünstig zu verarbeiten, die Brandpanik um Polystyrol wurde in den letzten Jahren jedoch trotzdem immer wieder entfacht. Dass diese zu weiten Teilen unbegründet ist, bestätigte 2014 unter anderem die Berufsfeuerwehr Hamburg in einem Interview. Aktuell nimmt die Diskussion wieder Fahrt auf, da das Flammschutzmittel zur Behandlung von Styropor (HBCD) nun als gefährlicher Stoff eingestuft worden ist. Unsere Gastautorin Annika Verborg klärt deshalb, was sich dadurch ändert und vor welchen Herausforderungen die Entsorgungsindustrie nun steht:

Weiterlesen
368 Aufrufe